Corinthia in Brüssel

Das Astoria in Brüssel wird als Corinthia Grand Hotel Astoria wiedereröffnet. Die in Teilen unter Denkmalschutz stehende Immobilie an der Rue Royale war zehn Jahre ungenutzt und wurde nun übernommen. Nach Um- und Ausbau hat das Grand Hotel 121 Zimmer und Suiten, exklusive Bankett-, Restaurant- und Spa-Bereiche.

Das Gebäude wurde 1909 für die Weltausstellung in Brüssel von Henri van Dievoet auf Wunsch von König Leopold II. entworfen und nach seinen Plänen erbaut. Seit der Eröffnung des Hotels und bis 2007 gehörte die Immobilie einer Familie mit Namen Goossens Bara, welche es damals an einen Investor verkaufte. Er - will nicht genannt werden - hat nun an Corinthia Hotels verkauft. Alfred Pisani, Vorstandsvorsitzender der Hotelgesellschaft: Das Corinthia Grand Hotel Astoria soll zum Besten der Stadt avancieren und dies mit der gleichen Leidenschaft und Liebe zum Detail, wie wir es bereits bei der Neugestaltung unserer Häuser in London, Budapest, St. Petersburg und anderen großen Städten umgesetzt haben.

Zur Erinnerung: Corinthia ist eine Gruppe von Fünf-Sterne-Häusern, die 1962 von der Familie Pisani auf Malta gegründet wurde. Sie hat den „Spirit of Corinthia" ausgegeben, welcher bezug nimmt auf familiäre Werte, mit denen die Hotelgruppe geführt wird. 2000 wurde sie in eine börsennotierte Gesellschaft, International Hotel Investments (IHI), umgewandelt, welche als Eigentümer, Entwickler und Betreiber sowie im kommerziellen Immobiliensektor agiert.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de