Die alltours Gruppe läuft rund

Die alltours Unternehmensgruppe wird im ablaufenden Geschäftsjahr an die positive Gewinnsituation aus 2014/2015 anknüpfen und einen Gewinn vor Steuern und Abschreibungen (EBT) in Höhe von € 52 Mill. ausweisen. Dies, obwohl 241 000 weniger Personen mit den Reiseveranstaltern der Gruppe verreisten, nach einem Jahr, das durch Krisen in den Länder Türkei, Ägypten und Tunesien geprägt war. Gelungen ist dies, weil durch geschicktes Management im Flugverkehr in außergewöhnlichem Umfang Kosten vermieden werden konnten. Möglich wurde das durch Überkapazitäten bei den Ferienfliegern, welche die Preise purzeln ließen.

Für das kommende Jahr sind bei den Reiseveranstaltern alltours und byebye wieder Zuwachsraten (etwa 4,5%) bei Umsatz und Gästen geplant. Dies gab die Unternehmensgruppe anläßlich der Präsentation der Sommerkataloge für 2017 bekannt in der Skylounge des Düsseldorfer Dreischeibenhaus’.

Nach jetziger Hochrechnung werden im Geschäftsjahr 2015/2016 rund 1,629 Mill. Personen ihren Urlaub bei alltours und byebye gebucht haben. Das sind die erwähnten 241 000 weniger als im Vorjahr. Die Balearen, Kanaren und das spanische Festland profitieren von der Nachfrageverlagerung u. a. ans westliche Mittelmeer und an die Atlantikküste. In Spanien erreicht alltours ein Gästeplus von 6,9%. Bulgarien (+37,8%), Griechenland (+6%) und Mexiko (+20%) wachsen ebenfalls wie Reisen mit individueller Anreise (+13,9%). Ohne diese Zuwächse wäre das Minus deutlicher ausgefallen.

Wichtigster Quellmarkt im Veranstaltergeschäft ist Deutschland. Weitere Quellmärkte sind die Niederlande (mit zweistelligem Zuwachs), Österreich und die Schweiz.

Die Buchungen für die Wintersaison 2016/2017 verlaufen wie geplant, wobei die Türkei-Nachfrage schwach bleibt.

Die Veranstalter der Gruppe starten in die Sommersaison 2017 mit einem deutlich ausgebauten Programm, neuen Zielgebieten und einem erhöhten Angebot an Hotels, die exklusive belegt (+12%) exklusiv nur bei alltours buchbar. Die stark expandierende alltours eigene Hotelkette allsun ist im Sommer 2017 mit 32 Hotels und 18.300 Betten ein wichtiger Faktor innerhalb der alltours Exklusiv-Strategie. allsun Hotels gibt es bekanntlich auf Mallorca (26), auf Lanzarote (1), Gran Canaria (2), Fuerteventura (2) und Teneriffa(1).

Das Sommer-Programm 2017 von alltours und byebye ist mit 3.355 Hotels (Vorjahr 2900) so umfangreich wie nie zuvor. Stark ausgebaut wurden vor allem Spanien, Griechenland, Portugal, Bulgarien und die Fernreiseziele. Neu im Sommer sind Reisen nach Curacao, Mauritius und Cozumel. Das Portugal-Angebot wurde um die Azoren und Porto Santo erweitert. In Spanien sind Barcelona, die Costa Brava, die Costa Dorada und die Costa de Almeria neu hinzugekommen. Präsentiert wird das bisher größte alltours Spanien-Angebot erstmals in drei Katalogen: „Balearen", „Kanaren" und, ganz neu, „Spanien & Portugal". Das Programm für Mitteleuropa mit individueller Anreise ist so stark ausgebaut, daß es jetzt in zwei separaten Katalogen vorgestellt wird.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de