37. DJM: Jungs kehren zurück

Gutaussehende Deutsche Jugendmeister: Köchin Sandra Hofer (M.) mit Restaurantfachmann Stefan Koch (r.) und Hotelfachmann Tobias Köhler. Foto: DEHOGA/Thomas Fedra

Nachdem in den letzten Jahren, die jungen Damen bei den Deutschen Jungendmeisterschaften (DJM) sich mehr und mehr auf den ersten Plätzen wiederfanden, in 2014 und 2015 insgesamt, kehrten in diesem Jahr die jungen Herren ein Stück zurück. Sie belegten zwei der drei Plätze, nämlich den des Besten unter den Hotelfach- und den des Besten unter den Restaurantfachleuten. Nur die ursprünglich männliche Koch-Domäne ist dieses Jahr noch in weiblicher Hand.

Wie in den vergangenen Jahren wurden auch diesmal an einem Wochenende aus mehr als 50 jungen Damen und Herren im 3. Lehrjahr, die in Theorie und Praxis ihre Fertigkeiten auf die Probe stellten, die Deutschen Jungendmeister ermittelt und im Steigenberger Grandhotel auf dem Petersberg die Trophäen verliehen.

Es siegte im Kochwettbewerb Sandra Hofer von Schloß Hohenkammer, Hohenkammer/Bayern. Der zweite Platz ging an Sandra Krumreich, Hilton Berlin, Berlin und der dritte. an Nadine Köpfle, Kochwerk auf dem Otto-Campus, Hamburg.

Gewonnen hat bei den Hotelfachleuten Tobias Köhler, Hotel Mövenpick Hamburg, Hamburg, Zweite wurde Sophia Schaller, Budersand Hotel Golf & Spa Sylt, Hörnum/Schleswig-Holstein und den dritten Rang belegte Bianka Weiß, Landhotel Birkenhof, Neunburg v. Wald/Bayern.

Bester bei den Restaurantachleuten ist Stefan Koch, Forsthaus Heiligenberg, Bruchhausen-Vilsen/Niedersachsen, Zweiter hier Eric Veelmann, Grandhotel Hessischer Hof, Frankfurt am Main/Hessen und der dritte Rang fiel an Cüneyt Sengün, A-Rosa Travemünde, Travemünde/Schleswig-Holstein.

Sieger und Plazierte des Wettbewerbs können sich auf einen Karrieresprung vorbereiten und über wertvolle Geld- und Sachpreise freuen. Für alle Teilnehmer ist es ein Riesenevent.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de