Rezidor: Wolfgang W.Neumann abgelöst

Jetzt an der Spitze von Rezidor in Brüssel: Federico González-Tejera

Das 1. Quartal des laufenden Geschäftsjahrs brachte der Rezidor Hotel Group zwar mehr Umsatz, er verbesserte sich auf € 222,5 Mill. nach € 207,0 Mill. im ersten Quartal 2016, aber es wurden Verluste in Höhe von € 7,6 Mill. eingefahren nach € 21,7 Mill im ersten Quartal 2016. Positiv entwickelte sich der Cash Flow, der € 2,2 Mill. erreichte im Vergleich zu roten € 1,9 Mill im ersten Quartal 2016.

Die HNA Tourism Group, die durch die Übernahme von Carlson Großaktionäre von Rezidor geworden ist, hat den freien Aktionären inzwischen ein Pflichtangebot unterbreitet. Dazu sagt Wolfgang M. Neumann, Präsident und CEO von Rezidor, er freue sich darauf, gemeinsam mit HNA in eine erfolgreiche Zukunft zu gehen.

Das ist ihm nicht vergönnt. Wie Der Vorstand der Rezidor Hotel Group mitteilt, ist Federico González-Tejera zum Präsidenten und CEO von Rezidor ernannt und gibt seinen Job als Global Chief Executive Officer der Carlson Hotels Group auf. Neumann bleibt im Vorstand als nicht geschäftsführender Direktor.

Federico González-Tejera war seit Februar an der Spitze von Carlson. Er ist ehemaliger Chief Executive Officer der NH Hotel Group, an der HNA eine größere Schachtel hält und der seinen Job verlor, als der chinesische Multi nach Carlson griff, was den Spaniern mißfiel.

Neumann war seit Herbst 2012 Präsident und CEO der Rezidor Gruppe. Er löste damals Kurt Ritter ab, der seit 1989 an der Spitze stand und die Hotelgesellschaft von verhältnismäßig kleinen Anfängen zu respektabler Größe führte. Das wurde aber oft zu ungünstigen Konditionen erkauft, woran die Hotelgesellschaft noch heute zu knabbern hat.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de