progros wird internationaler

Digitalisierung im Einkauf mit „Web:Tools“ der progros. Die Zukunft beginnt.

Die Einkaufs- und Beratungsgesellschaft progros wächst kontinuierlich, wie während des Jahresgesprächs gestern (04.07.17) im Adina in Frankfurt/M. zu erfahren war. „Und das erste Halbjahr 2017 war genauso expansiv! ...“ sagt Jochen Oehler, Geschäftsführer.

Das komplette Einkaufsvolumen erreichte in 2016 € 189 Mill., ein Plus von 5% gegenüber Vorjahr. Gleichzeitig ist die Anzahl der Hotels, welche die unterschiedlichen Dienstleistungen der in Deutschland und Europa nutzen, auf 830 Hotels mit mehr als 85000 Zimmern gestiegen. 140 Hotels und Hotelketten haben sich neu für eine Zusammenarbeit mit progros entschieden, und das selbst gesteckte Ziel, 1 000 Hotels mit einem Umsatzvolumen von € 250 Mill. in 2020 zu erreichen, erscheint realistisch. Dabei erweitert sich die Palette der Dienstleistungen kontinuierlich und die Firma wird internationaler. Mittlerweile gibt es auch Kundschaft in Polen, Dänemark und Spanien.

Auf der Palette der Dienstleistungen steht die Digitalisierung des Einkaufs weit oben. Damit lassen sich indirekte und direkte Einkaufskosten vermeiden. Deshalb hat der Ausbau der des Geschäftsbereichs „Web:Tools“ auf der Agenda Priorität. Die digitalen Lösungen z.B. der Bestellprozess bis hin zum Kreditorenmanagement, sind modular aufgebaut. Sie bilden im Zusammenspiel den Prozeß von der Bestellung bis zur Rechnungsfreigabe (Procure-to-Pay) komplett online ab. Der Einkauf wird durch den Einsatz von digitalen Bestell- und Kreditorenmanagementsystemen etwa drei- bis viermal effektiver und senkt damit erheblich alle Einkaufskosten. Das spricht sich rum. Daher weist dieses Geschäftsfeld ein erneutes Wachstum auf. Das Online-Bestellvolumen über die progros-Lösungen ist auf nunmehr rund € 30 Mill. jährlich gestiegen. Auch die Anzahl der Kunden im Bereich „Web:Tools“ konnte nochmals gesteigert werden. So arbeiten heute mehr als 450 Hotels mit dem Online-Bestellsystem der progros. Außerdem nutzen mehr als 180 Hotels das Kreditorenmanagementsystem und wickeln damit ihr gesamtes Rechnungsmanagement digital ab, mit Tools, die progros zur Verfügung stellt.
Lesen Sie die weitere, ausführliche Berichterstattung, in NFh Nr.08/17.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de