Bei Kreditkarten zögerlich

Wie eine deutschlandweite Studie im Auftrag der Unternehmen orderbird und Mastercard zum Zahlungsverhalten in der Gastronomie ergab, haben knapp zwei Drittel der Befragten schon einmal erlebt, mit ihrer Karte im Restaurant abgewiesen worden zu sein. 21,5% passiert das sogar häufiger. Knapp ein Drittel (31,3%) hat sich wegen fehlender Möglichkeit der Kartenzahlung gegen ein Restaurant, Café oder eine Bar entschieden. Bei häufigem Gastronomiebesuch sinkt die Toleranz weiter: Nahezu die Hälfte der Befragten (49%), die mehrmals pro Woche ein Restaurant besuchen, entscheidet sich anders, wenn keine bargeldlose Zahlung akzeptiert wird.

Die Befragung zum bargeldlosen Zahlen unter den Gastronomen zeigt, daß sich Wirte mehr mit der Digitalisierung beschäftigen. 72,7% der befragten Gastronomen akzeptieren Kartenzahlungen ihrer Gäste. 69,6% der Wirte erachten moderne Zahlungsmethoden als sehr wichtig, während lediglich 5,8% sie als wenig bis gar nicht wichtig einstufen. Weniger als ein Viertel der befragten Gastronomen findet, daß bares wahres ist.

Bei knapp 30% der befragten Gastronomen kann man einen Verzehr im Wert von € 10,- mit der Karte bezahlen. Fast ein Drittel der potentiellen Kundschaft wünscht sich auch Kartenzahlung für Beträge, die unter € 10,- liegen. Besonders jüngere Gäste empfinden diese Hürde als nicht zeitgemäß: Mehr als 40% der Restaurant-, Café- und Barbesucher der Altersgruppe von 18 bis 34 Jahren wünschen sich bargeldloses Bezahlen selbst für kleine Beträge.

Bei größeren Rechnungen greift die Mehrheit der befragten Kundschaft (52,9%) zur Karte als Zahlungsmittel, 13,2% der Befragten zahlen immer mit Karte. Der Großteil der jüngeren Studienteilnehmer - und zwar 63,8% der 18- bis 34jährigen - gaben an, immer mit Karte zahlen zu wollen.
Es besteht der Mythos, mit Karte werde weniger bis gar kein Trinkgeld gegeben. Die deutliche Mehrheit der Gäste (83,9%) zahlt jedoch mit Karte auch Trinkgeld und würdigt so ein Gastronomieerlebnis. 11% der Gastronomen geben an, mit Karte mehr Trinkgeld zu erhalten.
Details zu den Studienergebnissen sind im Internet
www.eat-pay-love.com.

Zur Studie: Die Befragung wurde in einer repräsentativen Befragung (online) mit 1 006 Teilnehmern von der Innofact AG Research & Consulting im Juni 2017 durchgeführt und 1 001 Gastronomen antworteten der orderbird AG vom 22.06. bis 13.07.17 auf eine Umfrage, ebenfalls online.
Quelle Neue Fakten hotelintern (Nfh) Nr.09/17




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de