Mike Kainz ist Patissier des Jahres

Foto: Melanie Bauer

Mike Kainz aus dem Grand Hotel Les Trois Rois, Brasserie in Basel gewinnt das Finale des Wettbewerbs Patissier des Jahres 2017 anläßlich der Anuga in Köln.

Acht professionelle Dessertkünstler kämpften am Sonntag, dem 08.1017, um den Titel. Zweiter wurde die Patissière Yoshiko Sato, ebenso aus Basel kommend, bei der TAVERO AG beschäftigt. Der dritte Platz wurde von André Siebertz aus dem Hotel Clostermanns Hof in Niederkassel-Uckendorf errungen.

„Ein guter Patissier findet immer einen Weg zum Ziel,“ sagt Mike Kainz. Der junge Mann aus Lörrach konnte beim Finale mit einem Freestyle-Dessert aus Schokolade, Gerste und Quitte, einer Praline mit Oro Nero, Salz-Karamell und Feuilletine, sowie der Interpretation eines Dreikompontendesserts „Pausenbrot“ mit den vorgegeben Zutaten Pumpernickel, Frischkäse und Preiselbeere, die internationale Starjury auf „voller Länge“ überzeugen.

Mike Kainz Dessert war das Highlight des Wettbewerbs, urteilte der Präsident der Veranstaltung, Pierre Lingelser von derSchwarzwaldstube im Hotel Traube Tonbach, Baiersbronn). „Absolut verdient, alle am Tisch haben komplett aufgegessen, das spricht doch schon für sich oder nicht?“, so Bernd Siefert, der schon einmal Weltmeister der Patissiere wurde und normalerweise im Café Siefert in Michelstadt wirkt.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de