Erstes Hyatt House in Europa eröffnet

Foto: Screenshot der Webseite

In Düsseldorf ist das Hyatt House Düsseldorf/Andreas Quartier aufgegangen. Es ist das erst seiner Art in Europa, zugleich das vierte Hyatt House, das im laufenden Jahr außerhalb der USA eröffnet wurde.

Hyatt House steht für zwanglose, authentische Gastfreundschaft und umsichtigen Service in einer eleganten, hightech-orientierten, zeitgemäßen Umgebung. Sie erlaubt Gästen, sich zuhause zu fühlen – ganz gleich ob für eine Nacht oder für einen Monat der länger in 102 Zimmer und Suiten mit voll eingerichteten Küchen, offenen Wohnräumen und allem, was man für den Alltag benötigt im denkmalgeschützten Teil des ehemaligen Düsseldorfer Amtsgerichts.

Im Rahmen eines Franchise-Vertrages wird das Hyatt House von der Town Hospitality GmbH geführt. Das ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Frankonia Eurobau AG und Moreno Occhiolini. Er arbeitete bis März 2009 als Chief Operating Officer bei den Rocco Forte Hotels. Entstanden ist das Projekt als Teil des Andreas Quartiers und hier des erwähnten ehemaligen Gerichtsgebäudes, das von der Frankonia Eurobau Andreasquartier saniert wurde.

Adresse ist Mühlenstraße 34, in Nachbarschaft zum von Derag betriebenen DeMedici.

In Deutschland gibt es aktuell sechs Hotels von Hyatt, darunter das Park Hyatt Hamburg, das Grand Hyatt Berlin, das Hyatt Regency Köln, das Hyatt Regency Düsseldorf und das Hyatt Regency Mainz sowie das Hyatt House Düsseldorf/Andreas Quartier. Es befinden sich derzeit drei weitere Hotels von Hyatt in der Entwicklung: das Andaz Munich Schwabinger Tor sowie das Hyatt Place Frankfurt Airport. Ein weiteres, das in Baden-Baden im Neuen Schloß vorgesehen ist, läßt schon länger auf sich warten, siehe Neue Fakten hotelintern Nr. 11/17, Seite 3.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de