Nestlé Professional orientiert sich neu

Marcus Goll, Foto Nestlé

Löslicher Kaffee und ganze Bohnen: Erstmals gibt es bei Nescafé ganze Bohnen. Passend dazu ergänzen neue Profi-Maschinen das Programm. Sie können löslichen Kaffee und Kaffeebohnen verarbeiten.

Im Angebot: Nescafé Superiore. Diese Komposition besteht zu 100 % aus feinsten Arabica-Bohnen von Farmen, die Rainforest-Alliance zertifizieren. Geschmacklich haben sie einen mittlerer Körper, eine geringe Bitterkeit, leichte Säure und eine zarte Mandelnote.

Nescafé Espresso. Arabica- und Robusta-Bohnen sind die Grundlage dieser Sorte. Sie hat Nuancen von dunkler Schokolade und Haselnuss.

Nescafé Intenso. Ein harmonischer Blend aus Arabica- und Robusta-Bohnen. Voller Körper, geringe Säure, die dezente Bitterkeit und feine Kakaonoten charakterisieren sie.

„Beim Kaffee sind ganze Bohnen für viele ein Zeichen von Frische“, erklärt Marcus Goll, Beverage Manager bei Nestlé Professional. Etwas, das bei den ebenfalls neu eingeführten Maschinen gut sichtbar wird, denn die Nescafé Milano MTS 60 E und die Nescafé Alegria ATP 60 E verfügen über transparente Behälter für die Bohnen. „Für Espresso und schwarzen Kaffee werden die ganzen Bohnen frisch gemahlen. Die Kaffeespezialitäten bereiten die Maschinen aus löslichem Bohnenkaffee zu“, erklärt Goll.

Beide Maschinen funktionieren nach demselben Kombi-Prinzip und sind für 60 bis 80 Tassen pro Tag ausgelegt.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de