Zweites Motel One in den Niederlanden

Amsterdamfeeling bei Motel One am Waterlooplein.

Motel One eröffnet ein zweites Haus in den Niederlanden, das Motel One Amsterdam-Waterlooplein, ziemlich im Zentrum der Hauptstadt. Hier dreht sich alles um Flohmarkt, Upcycling und alte Meister. Die Inspiration hierzu stammt von berühmten Waterlooplein.

Der niederländische Künstler Piet Hein Eek inszeniert dieses Zusammenspiel gekonnt und wird durch Reproduktionen überdimensionaler Werke alter holländischer Meister ergänzt. Eeck selbst hat drei außergewöhnliche Designerstücke beigesteuert. Sie prägen in besonderer Weise die Atmosphäre der Lounge. So ist Kunst zu erleben in entspannter Atmosphäre. Das Interieur spielt mit Licht und Schatten sowie mit hellen und dunklen Kontrasten. Eine aufwendige Tapete zeigt überdimensionale Details, inspiriert von Meistern wie Rembrandt oder Vermeer, ergänzt um Funde vom Flohmarkt. Selbst die Tische wurden mit Motiven der niederländischen Meister dekoriert. Die Originale lassen sich nach nur kurzem Fußweg z.B. im Rembrandthuis bewundern.

Wer will, kann auf detailverliebten Stühlen von Moooi Platz nehmen oder aber auf den Barhockern von Pepe Heykoop, der ebenfalls mit recycelten Materialien arbeitet.

In den Zimmern darf man neben der bei Motel One üblichen hochwertigen Ausstattung mehr Individualität und Wohnlichkeit erwarten: Geschlafen wird in Boxspringbetten und unter 100% ägyptischer Baumwolle. Der Ledersessel der Sitzmöbelmanufaktur Freifrau, die Stehleuchte von Artemide sowie der Tisch von B&B Italia eignen sich fürs Arbeiten oder Relaxen, und im „Spa auf kleinstem Raum“ gibt es Regendusche und Bio-Duschgel.

Im zweiten Haus der Hotelgruppe in Amsterdam sind Zimmer ab € 89,- pro Nacht buchbar




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de