Touristik erwartet Rekordjahr

Die internationale Touristik steuert auf ein Rekordjahr zu. Zum Abschluß der ITB Berlin präsentiert sich die weltumspannende Branche äußerst robust und optimistisch wie seit Jahren nicht mehr. Die Hochstimmung spiegelt sich auch in der Bilanz der fünftägigen Leistungsschau auf dem Berliner Messegelände wider: Die bereits seit Monaten nahezu ausgebuchte Messe hat ihre Bedeutung als Konjunkturbarometer untermauert. Mit rund 110.000 Fachbesuchern aus dem In- und Ausland baute sie ihre dominante Position als Marktplatz aus. Die Rolle als weltweit führender „Think Tank“ der Branche festigte der ITB Berlin Kongreß, der sich mit aktuellen Themen wie „Overtourism“ oder Digitalisierung befaßte.

Getrieben wird die Hochstimmung der Branche durch das positive Wirtschaftsklima in der Euro-Zone, das nach Einschätzung führender Wirtschaftsinstitute so gut ausfällt wie seit der Jahrtausendwende nicht mehr.

An den fünf Messetagen zwischen dem 7. und 11. März 2018 präsentierten sich auf dem Messegelände in 26 Hallen mehr als 10.000 ausstellende Unternehmen aus 186 Ländern und Regionen. Im Fokus der diesjährigen Veranstaltung stand das Partnerland Mecklenburg-Vorpommern, das in zwei Hallen seine touristischen Möglichkeiten ausstellte.

Offizielles Partnerland der ITB Berlin 2019 wird Malaysia. „Hiermit wollen wir den Tourismus steigern und Malaysia als Urlaubsdestination etablieren“, erklärt Dato´Sri Abdul Khani Daud von Tourism Malaysia diese Entscheidung.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de