Wyndham vor größeren Umbrüchen

Wyndham Worldwide meldet für das 1.Quartal des laufenden Geschäftsjahrs einen Umsatzanstieg in Höhe von 3% gegenüber dem Vorjahr, nämlich $ 1,2 Mrd. Der Reingewinn ging um 36,2% auf $ 81 Mio. zurück aufgrund von Transaktionskosten und Rückstellungen für die anstehenden Aufteilung des Unternehmens. Dabei geht es wesentlich um die Ausgliederung der Hotel- und Ferienwohnungsaktivitäten.

Nach der Trennung wird Wyndham Worldwide den Namen in Wyndham Destinations ändern, und an er New Yorker Börse mit dem Kürzel „WYND" gelistet. Die unabhängige Hotel-Franchise- und Managementgesellschaft Wyndham Hotels & Resorts wird voraussichtlich an der NYSE als „WH“ gehandelt, hat hotels news now in Erfahrung gebracht.

Wyndhams Akquisition des Hotel-Franchise- und Management-Geschäfts der La Quinta Holding im Wert von $ 1,95 Mird.. soll in diesem Quartal abgeschlossen werden, ebenso wie die Aufteilung der Hotelgruppe und der Timeshare-Geschäfte in separate börsennotierte Unternehmen .

Nach der Überrnahme von La Quinta wird das Portefeuille von Wyndham aus 21 Marken mit mehr als 9.000 Hotels in mehr als 75 Ländern bestehen. Finanziert ist nach eigenen Angaben die Übernahme.. La Quinta soll die Vorsteuererträge von Wyndham um etwa $ 8 Mill. pro Monat verbessern, nach vollständiger Integration um rund $ 13 Mio. pro Monat.

Wie gleichzeitig bekannt wird, trennt sich Wyndam von Knights Inn, eine Marke, unter deren Dach einige Hundert low budget Hotels agieren (nicht in Europa). Sie geht an die RLH Corporation. Ihr Anteil am Vorsteuergewinn von Wyndham wird von einem Unternehmenssprecher mit weniger als 1% bezeichnet.

Die Wyndham Hotel Group erzielte im ersten Quartal einen Umsatz von $ 302 Mio., ein Anstieg von 4% im Verhältnis zum im ersten Quartal 2017, verursacht durch, der höhere Einnahmen aus Lizenz- und Franchiseverträgen sowie höhere Gewinne aus Marketing, Reservierungen und Treueprogrammen.

RevPAR stiegen im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 5,6% im Inland und um 4,7% auf Basis konstanter Wechselkurse. Die Durchschnittsrate verbessertes sich um 4,5% auf $ 66,94, und die Auslastung um 2,4% auf 50,7% gegenüber dem gleichen Quartal des Vorjahres.

Wyndham prognostiziert für das Gesamtjahr 2018 Umsatz in der Größenordnung zwischen $ 5,2 Mrd. und $ 5,3 Mrd., eine Steigerung von 4% bis 7% gegenüber Vorjahr und einen bereinigten Nettogewinn von $ 702 Mio. bis $ 717 Mio. Das wären 25% bis 28% mehr gegenüber 2017.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de