Ausland treibt Reiseverkehr

Im Oktober 2018 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 43,6 Mio. Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war dies ein Plus von 4 % gegenüber Oktober 2017. 

Die Übernachtungszahl von Gästen aus dem Ausland stieg um 6 % auf 7,5 Mio. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Inland erhöhte sich um 3 % auf 36,1 Mio. 

Im Zeitraum Januar bis Oktober 2018 stieg die Zahl der Gästeübernachtungen im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 4 % auf 417,0 Mio. Davon entfielen 75,7 Mio. Übernachtungen auf ausländische Gäste (+ 5 %) und 341,3 Mio. auf Gäste aus dem Inland (+ 4 %).

Die DZT nimmt die Zahlen des statistischen Bundesamts zum Anlaß, auf ihren Anteil daran zu verweisen. Sie sagt, mit einem starken Oktober-Ergebnis rundet der deutsche Incoming-Tourismus seine hervorragende Sommersaison ab. Allein im Oktober wurden nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes 7,5 Mio. internationale Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben mit mindestens zehn Betten gezählt, 6 % mehr als im entsprechenden Vorjahresmonat. Kumuliert stieg die Zahl der Ausländerübernachtungen von Januar bis Oktober um 5% auf 75,7 Mio.

Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT), kommentiert: „Der Incoming-Tourismus entwickelt sich weiterhin mit einer starken Dynamik. Im Oktober 2018 liegen die Zuwächse fast dreimal so hoch wie im Oktober 2017, und auch im gesamten Jahresverlauf liegen wir nochmal signifikant über den positiven Vorjahreswerten. Gleichzeitig setzt der Incoming-Tourismus einen deutlichen Impuls für das Wachstum der Übernachtungszahlen insgesamt."




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de