Ein MAXX für Wien

Das Frühstücksrestaurant des MAXX in Wien

Österreichischer Markteintritt. Im fünften Bezirk Wiens, direkt am Margaretengürtel und in Laufnähe der Mariahilferstraße, eröffnete am 01.02.19 das erste MAXX by Steigenberger in Österreich. Das Hotel ist von David Chipperfield entworfen und von Matteo Thun designt. Es gehörte zuvor zur Falkensteiner Gruppe, welche die Immobilie verkaufte, um sich Italien stärker zu widmen.

Die Falkensteiner Hotelgruppe, die das Haus 2013 eröffnet und bis zum Verkauf unter ihrer Marke Falkensteiner Hotels & Residences betrieb, trennte sich von dem Haus, um sich neuen Projekten zuzuwenden.Betrieben wird das MAXX (195 Zimmer inklusiv 21 Suiten) von der Feuring Gruppe, Mainz.

Die Marke MAXX wurde bekanntlich im Frühsommer 2018 reaktiviert. Sie war in den 90ger Jahren des vorigen Jahrhunderts von der Steigenberger Hotelgesellschaft entwickelt worden. Das Interieur erinnerte an die goldenen 20er in den USA. Das letzte MAXX der vorigen Art wurde 2001 in Frankfurt/M eröffnet. Jetzt gibt es wieder zwei. In Deutschland hat die Deutsche Hospitality, die Dachgesellschaft der Steigenberger Hotels, das avendi in Bad Honnef konvertiert.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de