Wie funktioniert das Schmecken?

Welche Memorisierungsmechanismen werden bei einem kulinarischen Erlebnis aktiviert? Wie kann man dieses Erlebnis transzendieren? Wie können Begriffe die Qualität der sensorischen Wahrnehmung von Spitzenkulinarik begleiten und verstärken? Das sind Fragen, die ein Forschungsprojekt des Instituts Paul Bocuse, an dem sich die Unis von Lyon und Bournemouth beteiligen, beantworten soll. Auch 125 Chefs von Relais & Châteaux sind mit von der Partie. Die Ergebnisse fließen ein in Marketing und Management von Restaurants und Hotels.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de