Bäume pflanzen mit Best Western

Stecklinge

Best Western und das Start-up Unternehmen B’n’Tree, Radolfzell, forsten auf. Neben der Hotelgruppe haben sich auch Buchungsportale der Initiative angeschlossen, die CO2 in der Atmosphäre reduziert. Kohlendioxyd wird gemeinhin dafür verantwortlich gemacht, daß Temperaturen auf der Erde steigen, ein Phänomen, was als Klimawandel bezeichnet wird.

Bäume brauchen – wie alle Grünpflanzen – CO2 zum Wachsen und entziehen der Umgebungsluft diese Bestandteile. Aufforsten oder weniger Holzeinschlagen ist ein geeignetes Mittel, den Anteil von Kohlendioxyd in der Luft zu reduzieren.

Wer nun auf den kooperierenden Webseiten ein Hotel bucht, zahlt den Normalpreis und hiervon geht eine Provision an B'n'Tree, die ausreicht einen Steckling zu kaufen und in die Erde zu versenken. Das geschieht z.B. mit Mangrovenbäumen an der Westküste von Madagaskar, Aufforstung von Lebensraum für Tiger in Nepal oder mit dem Setzen von Akazienbäumen für Elefanten und andere Wildtiere in Kenia.

B’n’Tree hat nach eigenen Angaben seit seiner Gründung im August 2018 75.770 Bäume in neun Ländern auf vier Kontinenten pllanzen lassen. Weitere Informationen zum Thema gibt es bei https://bestwestern.bedandtree.com/




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de