Dorint: innovativ und bodenständisch

Em kölsche Büdche: Karl-Heinz Pawlizki, Dirk Iserlohe und Jörg T. Böckeler

Im 60.Jahr ihres Bestehens sieht sich die Hotelgesellschaft Dorint & Resorts als vom Markt akzeptiert und auf erneutes Wachstum programmiert. Am Vortag des Jubiläums, am 25.09.19, nahm das die Geschäftsführung, ergänzt um Dirk Iserlohe, zum Anlass die Gewinn- und Verlustrechnung für das Jahr 2018 zu erläutern und Einblick in Pläne und Absichten zu ermöglichen, auch in Erinnerung an Dr. Herbert Ebertz, dem der Satz zugeschrieben wird, man könne nur wachsen, wenn man teile. Heute ist aus dem Teilen ja ein Mitteilen geworden.

Das Innovative der Hotelgesellschaft darf In der neu gegründeten DHI Hospitality & Innovation GmbH gesucht werden.Geschäftsführer sind Karl-Heinz Pawlizki und Jörg T. Böckeler, der CEO und der COO der Dorint GmbH. Die DHI wird seitens der Muttergesellschaft Honestis AG mit € 10 Mio. ausgestattet. Das soll der weiteren kontrollierten Expansion und der Mehr-Marken-Strategie dienen.

Das Bodenständische gruppiert sich um das „Kölsche Büdchen“. Das war im alten Köln eine Institution, wo sich Hans und Franz zum „kölsche Klaaf“ trafen. Wenn man erahnen will, worum es sich dabei handelt, möge man sich an den Wiener Schmäh erinnern. Dieses Büdchen gibt es jetzt zum ersten Mal am Dorint Hotel An der Messe in Köln-Deutz, und es soll vervielfältigt an vielen der bald 60 Dorint Hotels in Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland zu finden sein.

Weiteres Wachstum sollte bei stabiler Ertragslage und Akzeptanz bei Gästen, Eigentümern und Hoteleigentümern möglich sein. Bei einem Umsatz von € 239 Mio. im Wirtschaftsjahr 2018 konnte ein Konzernergebnis in Höhe von € 4,7 Mo. erwirtschaftet werden. Das sind weniger als die € 5,4 Mio. des Vorjahres. Erklärt wird das auf Befragen mit Investitionen in die Ausstattung von Hotels, wofür Mittel dem Cash Flow entnommen wurden.

Auch die Lohnsumme ist rückläufig, von € 60,6 Mio. auf 58,9 Mio. Dabei ist Dorint besonders zufrieden mit dem Personal. Die Mitarbeiter werden als „Hotelhelden“ bezeichnet, was etwas über Wertschätzung aussagt.

Für den Rückgang gibt es allerdings eine plausible Erklärung. Einige Hotels sind aus dem Pachtverhältnis ausgeschieden, gehören allerdings nun als Franchisebetriebe zum Konzern. Deren Beschäftige sind aber nicht mehr auf der paylist von Dorint.

Tue Gutes und sprich darüber: Die Dorint Gruppe wird am Abend des 25. September 2019 die Stiftung „Neighbours by Dorint“ gründen. Nutznießer werden hilfsbedürftige Menschen, vorrangig Familien, unterstützungswürdige Projekte und notleidende Einrichtungen in unmittelbarer Nachbarschaft der Dorint Hotels & Resorts sein. Somit werden die #HotelHelden aktive Nachbarschaftspflege in ihrer Umgebung leisten. Zur „Nachbarschaft“ des Unternehmens gehören auch Kooperationspartner wie Dr. Auma Obama („Sauti Kuu“) und Regine Sixt („Tränchen trocknen“).

Wie erwähnt, Dorint wird 60! Das wird eine große Geburtstags-Party simultan in allen bestehenden 52 Dorint Hotels gefeiert. Zentrale ist das Dorint An der Messe Köln, wo sich die Hauptbühne befindet. Von dort aus wird die große „60 Jahre - 60-Minuten“ Geburtstagsshow mit vielen Highlights gesendet, initiiert und gestaltet hat diese Geburtstags-Live-Sendung der CEO der Honestis AG, Dirk Iserlohe. Übertragen wird die Dorint Show in enger Zusammenarbeit mit RTL West in alle bestehenden Dorint Hotels & Resorts. Die bekannten Moderatoren Ingolf Lück (Dorint Markenbotschafter) und Constanze Rick (Promi-Journalistin RTL) werden das Fest moderieren.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de