Die Accor S.A.

hat im ersten Halbjahr 2009 € 3,41 Mrd. umgesetzt, 9,3 % weniger als im ersten Halbjahr 2008. Davon entfielen € 2,53 Mrd. (- 9,6 %) auf die Hotellerie. Am stärksten von Rückgängen betroffen ist die Luxus- und Mittelklasse mit -11,9 %, Economy-Hotels hielten sich mit -7,6 % verhältnismäßig gut. Die Prepaid Services lieferten 1,3 % mehr Umsatz auf. Sie sind aber mit € 465 Mill. noch ein verhältnismäßig kleiner Geschäftsbereich im Konzern. Der Geschäftsbericht für das erste Halbjahr enthält sich jeder Prognose für das Gesamtjahr und sagt, in den meisten Ländern, wo Accor aktiv ist, ist eine Stabilisierung der Lage in der Hotellerie nicht zu erkennen.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de