In englischen Mittelstädten sind die Preise im Keller

Die Preise für
Hoteldienstleistungen in Großbritannien erholen sich, aber es gibt Städte, in denen es weiter bergab geht. Smith Travel Research hat ermittelt, daß in den ersten 28 Tagen des Novembers landesweit die Auslastung bei 72,8 % lag, die durchschnittliche erzielte Rate in britischen Pfund bei 92,- und die Revenue per available room 67,- betrugen, 0,6 % mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Dabei lief London mit einer Auslastung von 85,8 %, Durchschnittspreisen um 138,- und RevPar in Höhe von 119,- besonders gut. Das waren 10 % mehr als vor einem Jahr. Es gibt aber auch finstere Gegenden. Dazu gehört Liverpool mit RevPar in Höhe von 48,- (-25,6 %) oder Gatwick Airport mit RevPar von 40,- (-19,2 %). Andere schwache Städte sind Leeds (42,-, -14,5 %) oder Bristol (48,-, -13 %).




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de