WMF erweiert die Produktpalette

Die WMF AG erwirbt 51% der „Princess“ Unternehmensgruppe in den Niederlanden. Gezahlt wurden für die Beteiligung des Uternehmens mit Sitz in Breda # 5,5 Mill. Die WMF AG erhält gleichzeitig das Recht zum Erwerb der restlichen 49% der Geschäftsanteile, was im ersten Halbjahr 2012 geschehen kann in Abhängigkeit von einem vertraglich definierten Unternehmenswert.
Zum 31.12.11 wird bei Ausübung des Rechts zum Erwerb der restlichen 49% der Geschäftsanteile ein Kaufpreis von maximal # 9,5 Mill. fällig. Der Unternehmensgründer von Princess, Aad Ouborg, führt die Geschäfte von Princess weiter.
Die Princess Holding B.V. vertreibt mit etwa 90 Mitarbeitern weltweit Elektro-Kleingeräte für den Haushaltsbereich, aber auch für die Gastronomie und erzielte im Geschäftsjahr 2008 einen Umsatz von rund # 63 Mill. Der Vollzug des Erwerbs der Princess Holding B.V. steht noch unter einzelnen aufschiebenden Bedingungen, vor allem der Prüfung und Freigabe durch die Bundeswettbewerbsbehörde in Österreich, sagt man in Geislingen.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de