Noch 200 Hotelgäste vermißt

Von dem prächtigsten Hotel in Port au Prince, dem Hotel Montana - hoch über der Stadt, wie der Name schon sagt - ist nur ein Haufen Geröll übrig geblieben. Von 300 während des Erdbebens anwesenden Gästen sind 100 entkommen, 200 werden noch vermißt. Von den geretteten wurden 35 aus den Trümmern geborgen, dank des Einsatzes schweren, aus Ecuador herbeigeschafften, Geräts, berichtet die in Fort Lauderdale erscheinende „Sun Sentinel“, Hotel News Now verbreitete die Nachricht international.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de