Häfele setzt auf das Ausland

Häfele hat 2009 € 739 Mill. umgesetzt, 9% weniger als im Vorjahr. Im 4. Quartal 2009 haben sich viele Auslandsmärkte erholt, weswegen die Unternehmensgruppe für 2010 wieder mit einem moderaten Wachstum rechnet. Das Unternehmen erzielte 2009 72% des Umsatzes im Ausland. Das Inlandsgeschäft behauptete sich mit einem Minus von 5%. Die Zahl der Beschäftigten wurde im Berichtsjahr um 300 auf 4700 erhöht. Den größten Personalzuwachs erlebten die Niederlassungen in Asien.
Das schwäbische Familienunternehmen investierte im Krisenjahr 2009 rund € 48 Mill. in Logistik, Vertrieb und Produktion, die Hälfte davon bei den Auslandsniederlassungen.
Häfele sieht das Auslandsgeschäft im Aufwind und plant hier ein Umsatzplus im oberen einstelligen Bereich. Dazu sollen die 2009 erfolgten Gründungen in der Ukraine und Rumänien und die für 2010 vorgesehenen Töchter in Kasachstan, Tschechien und Serbien beitragen. Die Zahl der Auslandsgesellschaften wird sich auf 37 erhöhen.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de