Dusit kehrt nach Europa zurück

Die thailändische Hotelgesellschaft, die in den neunziger Jahren Mehrheitsgesellschafter bei Kempinski war, hat in ihrem seit einiger Zeit in Berlin etablierten Büro nun eine Entwicklungsabteilung geschaffen, die die Sichtung und Entwicklung von Projekten in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, Rußland, Spanien und in der Schweiz steuert. In vier bis spätestens fünf Jahren soll die Flagge der Hotelgesellschaft über ausgewählten Hotels in Europa wehen. Chanin Donavanik, der damals Vorstandsvorsitzender bei Kempinski war: „Wir sind besonders stolz darauf, an einer einzigartigen Hotelentwicklung in München mitwirken zu dürfen. Ich bin sehr zuversichtlich, daß wir unser erstes Hotel in Europa noch in diesem Jahr ankündigen.“




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de