Abnehmen oder nicht mehr fliegen

Turkish Airlines hat 28 Flugbegleiter zum Abnehmen verdonnert. Die Airline schickte 13 Frauen und 15 Männer vom Kabinenpersonal in einen unbezahlten Urlaub, um sich wieder „in Form" zu bringen. Ein zuvor erfolgter freundlicher Wink mir dem Zaunpfahl hat wohl nicht den erwünschten Erfolg gebracht. Nun müssen die Damen und Herren abnehmen, um wieder in die Luft gehen zu können.
Turkish Airlines meinte dazu in einer Erklärung: Gewicht und Körpergröße sind wichtige Faktoren bei allen Fluggesellschaften. Es geht dabei nicht nur um das Aussehen, sondern auch um die Beweglichkeit". Sollten die Flugbegleiter in ihrem „Zwangsurlaub" nicht ausreichend abnehmen, soll ihnen eine Position am Boden zugewiesen werden. Mit anderen Worten: zu dicke Flugbegleiter werden „gegroundet".
Übrigens hat Air Arabia kürzlich ebenfalls Flugbegleiter in einen dreimonatigen „Abnehmurlaub" geschickt, berichtet BreakingTravelNews.com.
Quelle: www.business-travel.de




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de