„Hooters" eröffnet weltweit erstes Airport-Restaurant

Das US-amerikanische Gastronomieunternehmen „Hooters American Restaurant and Sportsbar" sein weltweit erstes Lokal auf einem Flughafen eröffnet. Es befindet sich am Fraport, Terminal 1 auf Ebene 0/Bereich C, gegenüber dem Regionalbahnhof. Typisch amerikanisch in Stil und Atmosphäre gibt es bei „Hooters" Finger Food wie Chicken Wings, Pizza und Burger Neben den üblichen Getränken mit Kaffee, Softdrinks und Bier wird, als Referenz an die Stadt, auch „Äppelwoi“ ausgeschenkt.
Die Location hat Platz für 190 Gäste, dazu kommt ein Biergarten für bis 70. Rund um die Sportsbar kann man auf zehn großen Flachbildschirmen internationale Sportereignisse mitverfolgen. Geöffnet ist täglich von 11 bis 24 Uhr.
Die deutschen Betreiber und Franchisenehmer Manfred Metzger und Bastian Klink haben viel vor: „Natürlich haben wir die Passagiere im Blick, aber ebenso wollen wir die allgemeine Öffentlichkeit und die mehr als 70 000 Mitarbeiter des Flughafens als Gäste ansprechen." Coby Brooks, CEO von Hooters USA ergänzt: „Wir sehen den Frankfurter Flughafen als einen sehr dynamischen und innovativen Standort an und sind stolz hier zu sein. Zugleich betrachten wir dieses Projekt auch als Fallstudie für die Zukunft."
„Hooters" ist ein weltweit agierendes Unternehmen der Systemgastronomie im Full-Service-Segment mit einer im Vergleich zu den Fastfoodketten relativ langen Verweildauer der Gäste.Tragenden Säulen des Unternehmenserfolges sind ein flotter und freundlicher Service, hoher Spaßfaktor und die konsequente Beachtung der Marketingweisheit "Sex sells!" (siehe Foto).




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de