Wie der Globus grün bleibt

„Green Globe“ ist der Name eines Gütesiegels, mit dem sich Hotels aber auch andere Betriebe des Dienstleistungssektors schmücken können. Die Firma, die es verleiht wurde 1993 von sieben australischen Universitäten gegründet und ist jetzt in 87 Ländern tätig. Neben Tourismusbetrieben werden auch Unternehmen aus Einzel- und Großhandel zertifiziert. Dabei geht es natürlich um Umweltschutz, aber auch soziale Komponenten spielen in einem 320 Punkte umfassenden Prüfkatalog eine Rolle. Das Landhotel Jammertal in Datteln-Ahsen ist jetzt mit dem „Green Globe-Signet“ ausgezeichnet. Das Haus liegt im Naturpark Haardt im südlichen Münsterland und beschäftigt sich seit 1997 mit dem Thema umweltbewußtes Hotelmanagement. Inhaber Alfons Schnieder - unser Foto: „Schon bedingt durch die geographische Lage im Naturpark Haardt beschäftigen wir uns seit jeher mit Ressourcen schonenden Technologien. Darüber hinaus beziehen wir generell die Natur ins Leben der Gäste mit ein, zum Beispiel bei Wanderungen oder einem natürlichen Schwimmteich oder dem Einsatz von biologischen Heilkräutern.“ Für die Zertifizierung sind nicht nur Regeln zum Energiesparen und Wasserverbrauch relevant, sondern auch die Verwendung regionaler Nahrungsmittel, das Einbinden von lokalen Dienstleistungsbetrieben und eine jährliche Reduzierung des Energieverbrauchs um jeweils 5%. Der TÜV Rheinland hat geprüft und zertifiziert, was für den „Green Globe“ spricht.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de