Reisebüros

stellen nur noch elektronische Flugtickets aus. Darauf weist der Deutsche Reiseverband (DRV) anläßlich der bevorstehenden Einstellung des Papierflugtickets hin, so wie es die Internationale Air Transport Association (IATA) beschlossen hat. Ein elektronisches Flugticket (E-Ticket) besteht aus einer Buchungsnummer und dem Namen des Reisenden. Unter dieser Nummer sind alle Flugreisereservierungen einer Reise zusammengefaßt. Sie ist im Reservierungssystem der Fluggesellschaft hinterlegt. Der Kunde benötigt nur noch einen Ausdruck dieser Buchungsnummer und möglicherweise ein Dokument zur Identifikation, etwa den Personalausweis.
Für die Reisenden und Reisebüros ergeben sich mit einem elektronischen Ticket viele Vorteile. So kann ein E-Ticket nicht verloren gehen oder gestohlen werden. Für die Reisebüros entfällt der Ticketversand, denn für die Kunden reicht ein Ausdruck mit der Buchungsnummer.
Allerdings werden weiterhin Fluggesellschaften oder Regionalcarrier auf einigen Strecken auch künftig gedruckte Dokumente anbieten, da nicht alle über die notwendige technische Ausstattung zum Ausstellen elektronischer Tickets verfügen. In diesen Fällen hilft das Reisebüro, sagt der DRV. „Der Reiseverkäufer ist persönlich erreichbar, unabhängig von Zeitverschiebung, teuren Telefondiensten oder Service-Hotlines im Ausland“, hebt DRV-Vorstand Otto Schweisgut den Mehrwert hervor.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de