Kampagne für eine bessere Landwirtschaft

Was für Lebensmittel landen auf unseren Tellern? Sind sie gesund? Wie werden sie produziert? Welche Agrarpolitik steckt dahinter? Wofür dürfen Steuergelder in der Landwirtschaft ausgegeben werden? Müssen Menschen in armen Ländern hungern, weil in Europa die flasche Landwirtschaft gefördert wird? Diese Themen stellt die heute (25.01.11) startende bundesweite Kampagne: "Meine Landwirtschaft - unsere Wahl" in den Mittelpunkt. Sie ist zunächst auf ein Jahr angelegt. Anlaß der Kampagne ist die anstehende Reform der EU-Agrarpolitik, die im Jahr 2011 in die entscheidende Phase eintritt.

23 Verbände aus Landwirtschaft, Entwicklungs-, Umweltpolitik und Verbraucherschutz beteiligen sich an der Initiative. Sie soll die Aktivitäten bündeln und für weitere Aktionen mobilisieren. Auf der Webseite www.meine-landwirtschaft.de kann man direkt darüber abzustimmen, für welche Landwirtschaft Steuergelder eingesetzt werden sollen.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de