Bio-Wein auf dem Vormarsch

Der biologisch einwandfreie Weinbau entwickelt sich in Frankreich dynamisch. Die Gesamtfläche der Weinbaugebiete, die auf biologischen Weinbau umstellen, hat sich nach einer Schätzung des Berufsverbands unabhängiger Winzer (Vignerons Indépendants) zwischen 2009 und 2010 um 32,8% erhöht. Es wird angenommen, daß Winzer 6,2% (auf 52 000 ha) der Rebflächen mit biologischem Weinbau bewirtschaften; bis 2012 werde sich dieser Wert voraussichtlich auf 10% (80 000 ha) erhöhen, so der Verband, dessen Angaben mit den Daten der staatlichen Fördergesellschaft für die biologische Landwirtschaft Agence Bio korrespondieren. Der Boom beim biologischen Weinbau läßt sich damit erklären, daß - falls man nicht auf ungünstigem Terroir ist - biologisch einwandfreier Weinbau kostengünstiger ist als der herkömmliche, der die Giftspritze zur Schädlingsbekämpfung braucht. 15% der Winzer planen eine Umstellung bis 2013, davon die Hälfte in den Jahren 2011 und 2012. Das Rhône-Tal, die Provence sowie die Region Languedoc-Roussillon sind die treibenden Kräfte. Im Rhône-Tal seien fast ein Drittel aller Betriebe biozertifiziert oder befänden sich in der Umstellungsphase, heißt es; im Languedoc-Roussillon sei dies bei knapp einem Viertel der Weingüter der Fall. Das wurde im Vorfeld der ProWein in Düsseldorf (27.03.-29.03.11) bekannt.

Tipp: http://www.bankhofer-gesundheitstipps.de/ernaehrung




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de